Merk-würdige Zitate

M

Mit den Arschlöchern der CDU koaliere ich nicht

— Regine Hildebrandt

Politik ist die Kunst, das Notwendige möglich zu machen.

— Herbert Wehner

Der demokratische Sozialismus bleibt für uns die Vision einer freien, gerechten und solidarischen Gesellschaft, deren Verwirklichung für uns eine dauernde Aufgabe ist. Das Prinzip unseres Handelns ist die soziale Demokratie.

— Hamburger Programm, Grundsatzprogramm der SPD

Unternehmen, deren Existenz lediglich davon abhängt, ihren Beschäftigten weniger als einen zum Leben ausreichenden Lohn zu zahlen, sollen in diesem Land kein Recht mehr haben, weiter ihre Geschäfte zu betreiben.

— Franklin D. Roosevelt

Krieg ist nicht mehr die ultima ratio, sondern die ultima irratio.

— Willy Brandt

Ich danke all jenen, die wissen, dass sie nicht die ganze Welt retten können, aber so verrückt sind, es trotzdem zu versuchen.

— Erik Marquardt

Diejenigen, die das Privileg haben, zu wissen, haben die Pflicht zu handeln.

— Albert Einstein

Wenn ich sagen soll, was mir neben dem Frieden wichtiger sei als alles andere, dann lautet meine Antwort ohne Wenn und Aber: Freiheit.

Die Freiheit für viele, nicht nur für die wenigen. Freiheit des Gewissens und der Meinung. Auch Freiheit von Not und von Furcht.

— Willy Brandt

Der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen, ist, sie zu gestalten.

— Willy Brandt

Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß, und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher!

— Berthold Brecht

Friede den Hütten! Krieg den Palästen!

— Georg Büchner

Die Dividenden steigen und die Proletarier fallen.

— Rosa Luxemburg

Politik ist der Kampf um die Veränderung oder Bewahrung bestehender Verhältnisse.

— Christian Graf von Krockow

Wer sich nicht bewegt, spürt seine Ketten nicht.

— Rosa Luxemburg

Habe Ehrfurcht vor dem Alten und Mut, das Neue frisch zu wagen. Bleib treu der eigenen Natur und treu den Menschen, die du liebst.

— Ernst Ludwig, Letzter Großherzog von Hessen-Darmstadt

Der Frieden ist nicht alles, aber alles ist ohne den Frieden nichts.

— Willy Brandt

Der Welthandel bringt vielen Menschen neue Arbeit und Wohlstand. Zugleich aber prägt den globalen Kapitalismus ein Mangel an Demokratie und Gerechtigkeit. So steht er dem Ziel einer freien und solidarischen Welt entgegen. Er verschärft alte Ungerechtigkeiten und schafft neue. Deshalb kämpfen wir für eine Politik, die im eigenen Land, in Europa und in der Welt eine soziale Antwort auf den globalen Kapitalismus formuliert.

— Hamburger Programm, Das Grundsatzprogramm der SPD.

An eye for an eye will make the whole world blind.

Freiheit ist immer Freiheit des anders Denkenden.

— Rosa Luxemburg

Demokratie heißt, sich in die eigenen Angelegenheiten einzumischen.

— Max Frisch

Wege entstehen dadurch, dass wir sie gehen.

— Antonio Machado

Es kann nicht die Aufgabe eines Politikers sein, die öffentliche Meinung abzuklopfen und dann das Populäre zu tun. Aufgabe des Politikers ist es, dass Richtige zu tun und es populär zu machen.

— Walter Scheel

Eine Pflegekraft muss dreihundert Jahre arbeiten, um auf das Jahreseinkommen eines DAX-Vorstands zu kommen.

— Janine Wissler

Nichts kommt von selbst. Und nur wenig ist von Dauer. Darum – besinnt Euch auf Eure Kraft und darauf, dass jede Zeit eigene Antworten will und man auf ihrer Höhe zu sein hat, wenn Gutes bewirkt werden soll.

— Willy Brandt

Jeder nach seinen Fähigkeiten, jedem nach seinen Bedürfnissen!

— Karl Marx
[D]emokratische Ordnung braucht außerordentliche Geduld im Zuhören und außerordentliche Anstrengung, sich gegenseitig zu verstehen.

Wir wollen mehr Demokratie wagen. Wir werden unsere Arbeitsweise öffnen und dem kritischen Bedürfnis nach Information Genüge tun.

Wir werden darauf hinwirken, jeder Bürger die Möglichkeit erhält, an der Reform von Staat und Gesellschaft mitzuwirken.

— Willy Brandt

Anyone who believes in indefinite growth in anything physical, on a physically finite planet, is either mad or an economist.

— Kenneth Ewart Boulding

Die Welt müsste den Rückwärtsgang einlegen und mit Höchstgeschwindigkeit in die andere Richtung fahren. Denn es ist nicht so, dass die Richtung stimmt und nur das Tempo nicht. Wir fahren in die falsche Richtung.

— Prof. Dr. Mojib Latif

Zu sagen was ist, bleibt die revolutionärste Tat.

— Rosa Luxemburg

Diktatur bleibt Diktatur. Ausbeutung bleibt Ausbeutung. Unser Platz aber ist und bleibt auf der Seite der Freiheit und des sozialen Fortschritts, des Ringens um soziale Sicherheit und Vermenschlichung der menschlichen Gesellschaft.

— Willy Brandt